Samstag, 18. März 2017

Ein Geburtstagsknochen

Für "den Mann" habe ich einen Knochen genäht. Ich denke sowas braucht ER noch zum Entspannen auf der Couch ! Auf jeden Fall, da er so gerne Serien schaut.


Mit so richtig männertauglichem Stoff finde ich. In coolem "black and white". Ok - über Pünktchen läßt sich streiten, aber wenns farblich passt .

Eine Seite in Denim. Und mit schönen Schlaufen dran, damit er sich das Nackenkissen auch schön hinter den Hals schleudern kann,  bevor seine neue Serienstaffel losgeht.
Das Nähen war kinderleicht. Das passende Etikett habe ich dazu kostenlos im Netz gefunden.
Der Beschenkte war so süß. Er hat es nicht geglaubt, daß ich das selber genäht habe. Er war überzeugt, ein teures Kaufgeschenk vor sich zu haben. Auch wegen dem Etikett denke ich. Erst Tage später hab ich es ihm verraten und er war total überrascht. Das hat mich auch recht gefreut !


Gefüllt habe ich den Leseknochen ganz fest mit Füllwatte. Der Bezug ist nicht abnehmbar, aber man kann das ganze bei 40 ° Grad waschen. So steht es jedenfalls auf dem Beutel der Füllwatte.

Und der beschenkte Herr hat sich gemeldet und meinte, er liebt diesen Knochen. Benützt ihn auch beim Sitzen am Computer und hat seither keine Rückenschmerzen mehr. Ach wie schön, genau so soll es sein. Endlich mal ein Geschenk, das sich gelohnt hat zu werkeln.

Habt alle ein schönes Wochenende und bis bald ihr Lieben .....






Montag, 13. März 2017

Streu Glitzer drüber !

Vielen lieben Dank euch Allen für eure netten Kommentare. Ich freue mich immer sehr darüber, wenn ich etwas Feedback bekomme.

Das nächste Sockenpaar ist auch schon wieder fertig und fotografiert.

Übrigens mein 1. Mal mit   G l i t z e r w o l l e  gestrickt.
Dieses Knäul habe ich schon zweimal gekauft, da ich es einfach wunderschön finde. Es ist Wolle von Opal Funny "heiter" mit Silbereffekt Farb-Nr. 9332.

Wenns mal nicht so läuft .... streu´ Glitzer drüber !

Oder strick einfach Socken aus Glitzerwolle. Kann ich nur empfehlen.

Am Schaft habe ich diesmal das Muster "Tuovis Herbstsöckchen" vom Blog fido-knit gestrickt. Das ist ein hübsches und sehr eingängiges Lochmuster.
Als Ferse kam wieder mal die shadow-wrap-heel zum Einsatz.

Von unten gesehen ist das ein ziemlich eigenartiges Gebilde.
Anders herum zusammengelegt sieht das schon besser aus.
Gebraucht habe ich für das Paar in Gr. 38/39 rekordverdächtige 4 Tage ! Sie sind auch schon verschickt. Und glaubt mir, wenn ich diese Wolle nochmal irgendwo sehe, dann ist sie wieder MEIN.

Ein paar Bildchen zu meinem Schildkrötenmann möchte ich euch noch zeigen.

Heute war er schon ganz schön wild aufs Ausbrechen aus seiner Kaninchenbox. Daher kommt auch oben das Gitter drüber. Aber im Garten wächst noch fast nix Fressbares für ihn. Also darf er noch nicht raus. Das passt Kröti aber gar nicht.

Und heute Nacht war es empfindlich kalt mit 0 Grad. Da durfte er im Hausgang bleiben, eingegraben in seinem Kistchen gefüllt mit Buchenholzspänen.


Unser Kater hat übrigens einen Heidenrespekt vor "Mampfi" und springt gleich in hohem Bogen davon vor ihm. Hat wohl Angst, gefressen zu werden ! Einmal ist Schildi nämlich einfach über ihn rübergelatscht, als er schlafend unterm Busch lag. Seitdem geht nix mehr mit Freundschaft ! Diese Schildkröte hat einfach keinen Respekt vor dem riesigen Kater  - neee neee neee !

Nun wünsch´ich euch noch einen schönen Abend und laßt keine Maschen fallen !




Sonntag, 12. März 2017

Karierte Füße

Mein 5. Sockenpaar in diesem Jahr ist aus Restwolle gestrickt und fertig.


Sie machen so richtig schön karierte Füße. Allerdings in schwarz und rot, nicht wie hier in pink. Leider war meine Kamera wohl falsch eingestellt und zeigt nun ein beeriges Rot.


Ich finde das Muster hübsch und mal etwas anderes. Ihr könnt es als kostenlose Anleitung bekommen auf Ravelry wenn ihr HIER KLICKT

Gebraucht habe ich wie immer 7 Tage für das Paar. Die 2. Socke fand ich jedoch etwas anstrengend, der ewige Farbwechsel hat mich genervt.

Das Muster ist übrigens ein Hebemaschenmuster und sehr einfach zu stricken.
Die Restwolle ist immer noch nicht aufgebraucht. Ich habe mir zur Aufgabe gemacht in diesem Jahr, immer abwechselnd ein Paar Socken aus neuer Wolle und danach ein Paar aus Resten zu stricken.

Die Ferse klappt immer besser und für Restesocken eignet sie sich auf jeden Fall. Wie man sieht, man sieht nichts, also keine Löcher.

Ach ja, und unser "Mampfi" ist auch erwacht. Er hat nun fast 5 Monate in seiner Kiste geschlafen, ohne Essen und Trinken. Aber er ist wieder quietschfidel. Die ersten Blättchen Unkraut hat er schon gemampft und seine geliebte Gurke auch. Gleich nach dem aufwachen wurde er ausgiebig gebadet und konnte sich satt trinken. So hoffe ich, denn gesehen hab ich das nicht. Überhaupt ist er ein ganz ein Heimlicher. Sobald ich nicht hingucke, bewegt er sich, aber sobald ich schaue, ist er wieder ganz still.


Er genießt jetzt täglich im Freien bereits sein Sonnenbad um auf Temperatur zu kommen. Abends kommt er natürlich wieder ins Haus. Unter 10 ° darf es nicht haben, das ist ihm noch zu kalt.

Gewogen habe ich ihn vor und nach dem Winterschlaf. Mit 680 g ist er im Oktober 2016 ins "Bett" gegangen und mit 650 g ist er letzte Woche rausgekrabbelt. Wie jedes Jahr kostet ihn das Ganze immer 30 g an Gewicht. Die legt er aber locker übers Jahr wieder zu. Rein vegetarisch - wohlgemerkt. (Ok, bis auf die Schnecken igitt )
🐢
Den Frühling beginnt er jedenfalls richtig schildkrötengemäß und gaaaanz gaaaanz laaaangsam. Also spät auf, in der Sonne liegen, dreimal um das Gehege wetzen, fressen, wieder sonnen und früh wieder weiterschlafen.

Fast so wie mancher Mensch - hmm !





Montag, 6. März 2017

Nadeln brauchen Kissen

Kleinigkeiten nähe ich furchtbar gerne. Oft nur, um sie einfach mal auszuprobieren.
So wie dieses süße Nadelkissen mit dem Windrad oben drauf. Ich fand das einfach nur total hübsch als ich es im Netz gefunden hab.


Ok, das ist wohl etwas das die Welt nicht braucht, aber ich liebe so was!
Und Resteverwertung ist es obendrein, also doch irgendwie nützlich.

In die Mitte hab ich hier eine kleine Perle gestickt. Bei den beiden anderen sind es Pailetten.


Ich hab sie gleich mal als Mitbringsel an liebe Freundinnen verschenkt, die beide übrigens echt toll sind !
Genäht sind sie wirklich schnell, wenn man alles erst mal sauber zugeschnitten hat. Und da ich nun stolze Besitzerin einer Schneidematte und eines Rollschneiders mit Lineal bin, ging das wirklich mühelos und genau. So konnten meine Neuerwerbungen gleich mal ausprobiert werden und ich bin begeistert. Meine Schneidematte ist auch total riesig in der Größe A1.

Und so kleine neue Nadelkissen kann wohl doch jede Frau gebrauchen, oder ? Also werde ich mir einen kleinen Vorrat anlegen, damit ich immer was zum Mitbringen habe. Wenn ihr sie nachnähen wollt, kann ich euch gerne den Link zur Seite von Allie and me design geben. Klick mich

Viel Spaß beim Werkeln wünscht euch






Mittwoch, 1. März 2017

Mein Sternkissen ist fertig !

Nachdem ich eine voll begeisterte Podcast-Schauerin bin, wurde ich natürlich gleich angesteckt vom Sternkissen-Virus.

Und hier ist es also endlich ... Mein Sternkissen !

Gestrickt habe ich es aus der Wolle von Regia, Arne & Carlos, Color 3760.
Als ich bei Elli vom youtube Kanal verStrickt und zugeNäht dieses Kissen in dieser Wolle gesehen habe, war es um mich geschehen.
Überhaupt strickt die Elli die tollsten Sachen und immer so schön exakt. Wenn´s euch interessiert, kann ich gerne mal ein paar Strick-Podcasts bzw. Strick-youtuber auflisten.


Das Kissen passt farblich genau auf meine Couch. Und wer jetzt denkt, häh ? Sternezeit ist mit Weihnachten doch schon vorüber, den kann ich eines Besseren belehren. Sterne am Himmel gibt es IMMER ! Also auch Sterne auf meiner Couch im Frühling -jepp !


So, nun aber zurück zur Technik. Und ein bisschen Info für euch.

Gestrickt wird also mit Sockenwolle und mit Nadeln Nr. 2,5 - 3 mm.
Ich habe hier mit 3er Nadeln gestrickt. Man braucht für ein ganzes Kissen 100 g Sockenwolle, also ein ganzes Knäuel. Ich habe für das ganze Kuschelteil genau 14 Tage gebraucht, war also gar nicht so schlimm. Die Anleitung ist kostenlos und es gibt sie bei Ravelry unter diesem LINK zu finden.
Man braucht dazu ein Nadelspiel mit 6 Nadeln für den Mittelteil. Dieser wird 2 x gestrickt für die Vorder- und Rückseite. Dann legt man diese "Kreise" auf einer Rundstricknadel still und beginnt nun, Zacke für Zacke anzustricken. Total einfach. Ein wenig pfriemelig ist es bei der letzten Zacke, da man das Kissen da bereits mit Füllwatte nach und nach zustopft bis alles zugestrickt ist.

Es ist wirklich nicht schwer, sieht nur irre kompliziert aus. Also traut euch ran und lasst euch auch anstecken vom "Sternenkissen-Fieber".