Mittwoch, 23. Mai 2012

Schnippelqueen

Erstmal Hallo Ihr alle! Heute begrüße ich höchstpersönlich meine 14. Leserin Stephie von den Bienenelfen! Endlich habt ihr mich von der magischen 13 erlöst.

Leider gibt es noch keine Neuigkeiten von meinem allerliebsten Katerchen. Er ist einfach weg! Wahrscheinlich befindet er sich auf seinem "Walkabout" und sucht seinen Traumpfad.

Bei den Aborigines gibt es ein Ritual, bei dem die ca. 13 jährigen Jungs auf ihrem "Walkabout" allein durch die australische Wildnis streifen. Sie beweisen hierdurch ihre Selbständigkeit, da sie sich gegen Gefahren wehren müssen, sich Nahrung beschaffen und den Widrigkeiten der Natur trotzen. Danach gehören sie sozusagen zum Kreis der jungen Männer.

Ich hoffe, genau so verhält es sich bei meiner Katze auch und sie kommt eines Tages wieder zurück.
(Sie wird sich doch wohl erinnern, wie gut sie es bei uns gehabt hat und wieviel Futter es immer gab!)

Zeigen wollte ich euch heute mal meine neue Shopping-Errungenschaft. Ich fahre ab und an mal zu Weltbild - Lagerverkauf. Dort packt mich total der Kaufrausch und ich gebe immer zuviel aus. Diesmal waren es wieder einige Bücher und dies hier:


Nachdem ich  j e d e n   Tag frisch und warm koche (muß ich) bin ich dauernd am schnippeln. Ich bin sozusagen die

Schnippelqueen.

 Vor allem fühle ich mich so. Trotz vieler technischer Hilfsmittel ist es doch so, daß mit der Hand am besten und schnellsten geschnitten ist. Übung macht schließlich auch schneller (und den Meister). Die ganzen Geräte stehen schon wieder in der Speisekammer, da sie sowieso nur Arbeit machen, denn sie wollen ja abgespült werden und bestehen alle aus vielen Teilen.

Also meine neuen Schneidbretter sind eingeteilt in Gemüse, Fisch, Fleisch und das weiße ist als Topfuntersetzer gedacht. Ich benutze sie täglich und ihre Größe ist ideal. Sie sind schnell abgewaschen und stehen aufrecht auf der Arbeitsplatte. Ich finde sie sehen auch chic aus. Gesehen habe ich sie das erste Mal bei "Das perfekte Dinner" (kurz DPD).  

Auf was schneidet ihr denn so täglich? Holz oder Kunststoff oder sogar Glas? Auf was schwört Ihr ?

Freue mich auf eure Antworten. Bis dann



Kommentare:

  1. Liebe Elke du Schnippelqueen, Deine Brettchen sind toll ich sollte mir vielleicht auch mal neue anschaffen denn ich schneide immer auf Holzbrettern die sehen auch nicht mehr so schön aus. Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke,
    das ist wirklich ein klasse Tipp, denn auch wir (mein Mann mehr als ich ;-)) schneiden auf Holzbrettern. An sich nicht schlcht, aber am einen Tag Knoblauch und Zwiebel, am nächsten Tag Äpfel und Birnen? Du kannst dir denken, wie die Äpfel dann schmecken!
    GLG
    Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Elke!
    Deine Brettchen sind sehr schön,die Farben gefallen mir gut!
    Ich schneide am liebsten auf Glas.Hinterlässt keine Spuren und Gerüche.
    Soll wegen der Hygiene auch gut sein.Aber jeder so wie er/sie es mag.
    Wünsche dir schöne Pfingsten , bei hoffentlich gutem Wetter.
    Viele liebe Grüße sende ich nach Bayern Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke!
    Super praktisch! Schöne Farben! ... schau mal recht - das 15. Mitglied!!!!*freu* Es geht voran!
    Ich habe zum Schneiden ein GROßES Holzbrett von Ikea! Nicht mehr wegzudenken aus meiner Küche! Liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Elke,
    für Zwiebeln und Knofi habe ich zwei sehr unansehnliche Brettchen, die meine beiden Männer, weil sie sich das irgendwie nie merken können für alles andere benutzen... tztz! Ansonsten mag ich Melamin für´s Frühstück. Mit Tupfen und Streifen und Blümchen.
    Liebe Grüße und einen herrlichen Sonnentag wünscht Dir die Elke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke,
    alles wird auf dem dicken Holzbrett vom Schweden geschnitten. Nur für Fisch nehme ich ein anderes.
    Fleisch essen wir nicht mehr, also brauche ich dafür keines mehr.
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Elke,
    vielen Dank für die nette Begrüßung. Die Brettchen sind ja super. Wo gibt es denn so einen Lagerverkauf? Ich schneide auch fast nur auf Kunststoff vom Schweden, die können in die Spülmaschine. Zum Brotschneiden hab ich ein großes Holzbrett.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen