Montag, 24. September 2012

Kunstfest




Ich möchte Euch gerne ein paar Eindrücke zeigen. Und zwar war ich mit meiner Freundin auf dem Kunstfest in Göbelsbach. Es war ein wunderschöner alter Hof, direkt am Waldrand gelegen.



Ihr seht auch die abgeernteten Hopfenfelder in der romantischen und hügeligen Gegend. Am Eingang des eingewachsenen Gartens empfing uns erstmal ein toll hergerichteter Herbsttisch.


Das alte Bauernhaus wurde renoviert, hat jedoch nichts von seinem Charme eingebüßt. Der Garten machte uns einfach nur sprachlos.  Die Vielfalt der Blumen und Pflanzen, die Blühpracht, einfach atemberaubend. Wir haben gerätselt, was die hier nur für einen Dünger benutzen. Der Garten war einfach nur traumhaft schön angelegt. Sogar mit einem kleinen Teich.


Lauschige eingewachsene Plätze hinter dem Haus laden direkt zum Verweilen ein. Aber schaut euch einfach die Bilder an.






  Es gab Kunstwerke aus Drahtgeflecht zu bestaunen, wie hier die Engel.

 Oder die getöpferten Vogelhäuschen bzw. Villen .









Dann kamen die Musikanten und spielten auf! Natürlich in Tracht.



Faszinierend die Fenster, die alle ein anderes Glasmosaik hatten. Hier wurde alles mit Liebe zum Detail gemacht.

Kleine Häppchen wurden gereicht, Butterbrezen, Obatzder, Käse, Brot, Marmeladen, alles aus eigener Herstellung. Bezahlen konnte man, was man wollte.


Dieses Flechtkunstwerk wirkte so toll vor dem dunklen Wald als Hintergrund.


Und diese sonderbare Pflanze muß´ ich euch auch noch zeigen. Sie sieht echt ungewöhnlich aus, vielleicht weiß ja jemand, wie sie heißt ?

Eine tolle Ausstellung, die wir auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder besuchen.

Was wir gekauft haben ? Handgetöpferte Espressotassen, ein Drahtwindlicht und jede Menge Zierkürbisse natürlich. Und für´s nächste Mal habe ich auch schon was gesehen, was ich "unbedingt" haben will !

Ach - und hier noch der Link zum Kunstfest in der Hallertau.

Viele Grüße von 

Kommentare:

  1. Hallo Elke,
    schöne Bilder hast du da mitgebracht!

    Diese Pflanze ganz zum Ende kenn ich auch nicht. Sieht aber toll aus! Die grünen und rosafarbenen Blütenteile sehen fast wie Bonbons aus. Weißt du, die Himbeerbonbons, die man auf Märkten kaufen kann.

    Liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elke!
    Was für ein verwunschenes Plätzchen! Ein absoluter Wohntraum!
    Danke fürs mitnehmen! Liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke,

    vielen Dank für deine lieben Worte bei mir, deine Fotos finde ich auch ganz toll!

    Herzlichst,
    Salanda

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Elke,

    die Pflanze heißt Kermesbeere und ist giftig soweit ich weiß. Meine Mutter hatte sie in ihrem Garten, daher kenne ich sie. Schöne Bilder von der Austellung hast Du gemacht.

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Oh das hört sich super an. Ich mag Kunsthandwerkermärkte so sehr.

    ♥liche Grüße.
    Katharina

    AntwortenLöschen