Samstag, 6. April 2013

Zpagetti Korb

Ich habe nun endlich meinen Knäuel Zpagetti verhäkelt. Er steht nun schon seit letztem Herbst da und schaut mich an. Aber in pinterest habe ich so schöne Körbe gesehen und schwupps, da war die Idee !


Mein erster Zpagetti-Korb war noch etwas schief. Ich muß dazu sagen, ich bin absoluter Häkelanfänger. Boshi-Mützen kann ich jetzt, aber das erfordert lediglich Kettmaschen, Luftmaschen und einfaches Stäbchen - und gut !

Der Korb aus diesem Jerseyband erfordert lediglich Luftmaschen, Kettmaschen - und gut ! Aber auch einige Häkelnadeln, wie man sieht.


Erst brach die 6er und dann die 7er Nadel. Also habe ich den großen Korb mit meiner noch vorrätigen 10er Nadel gemacht. Geht auch.


Den scharfen Blick meines farblich passenden Katers mußte ich einfach noch zeigen. Ihm entgeht nichts, was Wolle betrifft. Doch wehe, er muß gestreichelt werden. Da isser weg ! Das mag der Graue nicht.

Also Anleitung habe ich irgendwie keine für den Korb. Geht ganz nach Gefühl und dauert ungefähr 2 -3 Stunden.
So habe ichs gemacht:
Erst habe ich 5 Ma in einen Ring gehäkelt. Diese in der 1. Reihe verdoppelt und immer Kettmaschen häkeln.
In der 2. Reihe jede 2. Ma verdoppeln,
in der 3. Reihe jede 3. Ma verdoppeln,
in der 4. Reihe jede 4. Ma verdoppeln,
usw.
bis die gewünschte Bodengröße erreicht ist und dann einfach ohne
Zunahme weiterhäkeln, bis die gewünschte Korbhöhe erreicht ist.
It´s so easy ! 


Als nächstes liebäugele ich mit weißem Zpagetti Garn. Daraus soll ein möglichst riesiger Korb werden. Man könnte auch z.B. Weckgläser umhäkeln für ein Windlicht.

In meiner Wollkiste habe ich irre viele Wollreste. Habt ihr nicht eine tolle Häkelidee, wie ich die verbrauchen könnte ? 

Es sind jedoch lauter verschiedene Stärken. Auf vielen von euren Blogs wird ganz fleißig gehäkelt und bestimmt ist jemand dabei, der mir einen Tipp geben kann !  Ich würde mich riesig freuen !




Kommentare:

  1. Hallo liebe Elke,

    Dein Korb ist wirklich schön geworden!

    Eine tolle Idee an den Seiten kleine Griffe zu häkeln, dass muss ich auch mal probieren.
    Übrigens mussten bei mir auch schon zwei Häkelnadeln dran Glauben.
    Aus den Resten könntest Du kleine Pilze , Muffins oder auch ein Nadelkissen häkeln. Aber da wird Dir bestimmt noch eine zündete
    Idee kommen.
    Ich wünsche Dir ein gemütliches Wochenende!
    Alles Liebe Angela

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Elke!
    Wow, die Körbe sind toll geworden! Die Farbe finde ich total Klasse, würde genau in meine Küche passen! Schade um deine Nadeln! Aber du hast es hinbekommen!
    Für tolle Ideen, was Häkeln und Stricken angeht guck ich manchmal bei www.schoenstricken.de.Sind viele witzige Sachen dabei!
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag mit ganz viel Sonne!
    Liebe Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Uih, der Korb sieht total toll aus!

    Übrigends soll ich Dir noch einen lieben Gruß von meinem Schatz sagen und Du bist schuld ;o))) Wegen dem süßen Hasen auf dem letzten Bild. Madame hat nämlich schallend losgelacht, weil er einen so zauberhaften Hand-/Kopfstand macht und hat damit den Herrn des Hauses aus dem Sonntags-Nickerchen gerissen - ooooooh! (Hehe, jetzt ist er ja fit und kann mit mir zum verkaufsoffenen Sonntag!!!)

    Ich habe auch noch eine etwas frühlingshafte Häkelidee gefunden:
    http://haekelanleitung.blogspot.de/2013/02/schmetterling-hakeln.html

    Viel Spaß Dir noch am Sonntag und bis bald.

    AntwortenLöschen
  4. Hier kommt mein dritter Versuch zu kommentieren..klappt heute nicht :-( Also, die Körbchen finde ich auch klasse, bisher habe ich mich aber noch nicht rangewagt. Ich sitze an einer Ripple Afghan Wellendecke für meine Kleine...ende nicht in Sicht. Aber hauptsache es macht viel Spaß :-)

    Hab einen schönen Abend, liebe Grüße und guten Appetit ;-)
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke,
    danke für deinen lieben Kommentar zum Fenchel - roh hab ich ihn auch schon probiert, aber so wie in diesem Salat ist er mir am liebsten! ;-)
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  6. LIebe Elke,
    der Korb ist wunderschön geworden!
    Lieben Gruß,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. ...ich glaube, du hättest direkt mit 'ner dickeren nadel loslegen können (wenn du so viel kraft aufwenden musst, dass sie zerbrechen, müsste das beim häkeln 'ne ziemlich feste angelegenheit gewesen sein ;-)
    falls du die reste noch nicht erledigt hast, mach doch grannies draus, für ein kissen oder eine decke. geht auch mit unterschiedlichen stärken.
    LG - steffi

    AntwortenLöschen