Dienstag, 27. August 2013

Vorher - Nachher

Passend zum CREAdienstag stelle ich heute meine alte Holzkommode vor, die ich mühseelig aufgehübscht habe.


 Eine "Ewigkeit" hab ich dafür gebraucht.
Aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt !
Alles wurde sauber abgeschmirgelt. Innen, wie außen. Schublade - Tür - oben - unten !
Per Hand wohlgemerkt. (Ich hasse abschleifen übrigens)
Dann hab ich die Kommode dreimal weiß gestrichen. Immer wieder wurde ich sozusagen "vom Spaß an der Arbeit" dabei verlassen. Ich mußte auch immer warten, bis alles wieder gut durchgetrocknet war.
Also stand mein "Fast-ein-ganzes-Jahr-Projekt" ständig im Keller halbfertig rum.



Die Kommode gehörte schon meiner lieben Oma und diente als Nachttisch. Dann hatte sie meine Mama im Besitz. Ich weiß noch genau, wo sie immer stand und was drin war. Unten waren Taschentücher aus Baumwolle und Geschirrtücher aus Leinen. Auch eine Lavendelseife lag immer dabei. Den Duft werde ich nie vergessen und sie riecht echt immer noch danach.


Jetzt steht sie im Treppenhaus und wird ständig neu umgestaltet.
Da die Platte oben nicht mehr so schön ist, nähe ich einfach immer ein passendes Deckchen dazu.
Meine Vasen, die ich so gerne auf Flohmärkten erstehe, kommen so auch richtig zu Geltung, finde ich. (Ich glaube, ich habe einen Vasenspleen, nicht wahr Silvia ?)

So sieht sie jetzt aktuell aus. Seht ihr übrigens meinen ersten selbst gefilzten Stein, ja  !!!

Also mir gefällt "die ALTE"  jetzt richtig gut und wie seht ihr das ?
Mein Allerliebster war am Anfang ja gar nicht dieser Meinung. Immer wenn sich Besuch angekündigt hatte, trug er die Kommode eine Etage höher. Kaum waren die Gäste weg, trug ich sie wieder runter !
Aber jetzt - denke ich - habe ich mich durchgesetzt ! Er hat sich eben dran gewöhnt.


Kommentare:

  1. Liebe Elke,
    toll ist die Kommode geworden! Schön, dass Du Dir die Mühe gemacht hast. Wobei ich mir vorstellen kann, was das für einen Heidenarbeit war, aber die hat sich mehr als gelohnt!

    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke!
    Die ist einfach so Klasse!!!!!!! Da hat sich doch die ganze Mühe gelohnt! Dafür fehlt mir einfach die Geduld *seufz*.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. 5 solche alten Nachtkästchen stehen in unserem Haus. Zwei sind im Bad, eins in der Diele, eins in der Küche und eins im Wohnzimmer. Zwei waren auch weiß lackiert, die hat meine Mutti abgeschliffen und jetzt sind alle in Natur-Holz und nur mit Bienenwachs eingelassen. Ich liebe alte Möbel und würde sie gegen kein neues Stück tauschen. Ich finde das weiße sehr schön in eurem Treppenhaus, die roten Ringelknöpfe passen ganz toll dazu - "Mann" gewöhnt sich schon noch dran ;-)
    ♥-lichst Doris

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das Schränkchen ist wunderschön. Das würde ich mir sofort in die Wohnung stellen. Vorallem die Knäufe sehen schick aus. Also, wenn dein Mann es das nächste mal wohin tragen möchte, dann doch bitte zu mir in den Flur ;)

    Liebe Grüße, Kati

    AntwortenLöschen
  5. ICH WILL auch so ein Schränkchen, am letzten Antikmarkt war nichts passendes dabei, vielleicht beim nächsten Mal. Ich find die Teile so toll und wir haben auch shcon einen konkreten Plan wos hin soll. Deins ist toll geworden und macht sich super, auch wenn du die Bilder doppelt rein hast *lach*

    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  6. Hihi, eine Wanderkommode...dein armer Mann, bevor er einen Rückenschaden bekommt, lässt er sie einfach stehen.
    Ich finde sie toll und so kommt sie nochmals richtig zu Ehren.
    Und Vasen kann ich auch nie zuviel haben. Ichimmer auch immer auf der Suche.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön ist das Schränkchen geworden,das würde ich auch in mein Flur stellen.
    Sieht Klasse aus.
    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  8. das sieht unheimlich einladend aus. Da haste ganz schön lange und hart arbeiten müssen. Mit den Deckchen und den Vasen ist das Kommödchen ein echter Hingucker :)
    liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elke,

    dieses wirklich alte Familienerbstück erstrahlt nun im neuen weißen Kleide. Ich finde es toll dass Du Dir diese Mühe und Arbeit gemacht hast. Mir gefällt es an diesem Platz sehr gut und die Vasensammlung läßt es immer anders aussehen.

    Viele liebe Abendgrüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Elke!
    Auf jeden Fall hat sich die Arbeit gelohnt, die du in das entzückende Nachtschränkchen gesteckt hast!
    Es sieht sehr schön aus, egal mit welcher Deko! Rot passt zu den Knäufen aber am besten. Du kannst stolz auf dein Werk sein.
    Liebe Grüße von sabine

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Elke,

    ICH LIIIEBE DEINE KOMMODE!!! EINE TOLLE ARBEIT, HAT SICH ECHT GELOHNT...

    LIEBEN GRUSS TINA

    AntwortenLöschen
  12. Sowas von schicki. Die Kombination schwarz weiß finde ich am besten. Hm nun hat dein Männe gar kein Fitness mehr, wa?
    Und was macht die Origami Bag?? Neugierigbin, immer noch
    LG Anke

    AntwortenLöschen