Dienstag, 24. September 2013

Origami Bag

Der Virus hat auch mein Heim erreicht !
Ganz schlimm hat es mich noch nicht erwischt. Trotzdem habe ich gleich eine der "berühmten" Origami Market Bags machen müssen.
Es juckte mich sozusagen in den Fingern.


Da ich noch so viel Stoff vom Möbelschweden übrig habe, wurder er gleich zur Tasche verarbeitet.
(Die Tischdecke die er einmal war, war an manchen Stellen kleckrig ;o)

Der Stoff wurde 0,50 m x 1.40 zugeschnitten und nach Origami-Art gefaltet.
Uiiii, das ging nach dieser Anleitung  KLICK HIER so super einfach, ich konnte es erst gar nicht glauben.
Aber tatsächlich ist es eine Tasche geworden.
Und wer sich in Englisch etwas schwer tut, kann sich noch HIER diese tolle
Erklärung dazu ansehen.


Den Griff habe ich gleich aus beschichtetem Stoff gemacht, da er sowieso schnell "schmalzig" wird.
(Igitt, klingt schrecklich, ihr wißt aber, es ist so!)


So, nun meine persönliche Meinung zu dieser Tasche: 

1. Sie ist etwas zu groß geworden. Passend für das gesamte Badezeug aller. 
    Als Einkaufstasche würde ich sie kleiner machen.
2. Sie hat nur einen Henkel, was ich aber sehr praktisch finde.
3. Ich habe sie nur einfach genäht, daher ist sie etwas instabil. Das
    nächste Mal näh´ ich sie mit Futter.
4. Mit einem (Druckknopf) KamSnap werde ich sie noch in der Mitte verschließen.

Aber sicherlich mache ich nochmal eine. Sie ist toll zum Umhängen und hängt ganz lässig. Das gefällt mir gut. Außerdem ist sie ganz schnell gemacht und immer ein gutes Mitbringsel. 
In dieser Größe paßt auch lässig ein Leitzordner rein.

Außerdem ist z.B. ein ausgedienter Tischläufer von den Maßen her ganz toll geeignet, eine Origami Bag zu werden. Da gibt es so einige Schnäppchen an Stoff zu machen, denke ich.

Vielleicht seid ihr jetzt auch INFIZIERT worden ? Das ist aber ein sehr harmloser Virus, versprochen.

Und nun ab damit zu CREADIENSTAG. und gleich noch zu MEERTJE

Und was Witziges noch für Euch: 

 Unser süßer Kater Berti !


Kommentare:

  1. Die Tasche ist ja auch total schön.
    Danke für deinen Kommentar auf meinem Blog, das ist übrigens mein Balkon ;-)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Ich war's nicht! Ich schwöre!!! :-))

    Aber deine OMB ist sehr, sehr schön geworden.
    Genau diesen Stoff hüte ich auch immer noch, weil er mir einfach nicht sagen will, was er werden möchte. ;-)

    Die Kam-Snaps-Variante habe ich bei allen meinen OMBs verwendet, ist einfach ein wenig sicherer.

    Dein Kater ist ja wohl der Knaller und ein ganz Hübscher obendrein! ♥

    Ich bin übrigens sehr gespannt, wann Nummer Zwei kommt - aus eigener Krankengeschichte weiß ich, dass EINE Tasche keine Heilung bringt. *g*

    Viel Spaß beim Schweden *lach*

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, Nr. 2 ist schon in Arbeit. Ich glaube aber, es gibt noch keine Linderung für mich. Medikamente in Form von Stoffen müssen jetzt her. Mein süßer Kater lebt leider nicht mehr. Wurde überfahren und wir sind immer noch total traurig! Aber ich habe noch einen anderen und das REICHT vollkommen.
      Schönen Dienstag von Elke

      Löschen
    2. Ach, Elke, das tut mir aber furchtbar leid! *drück*

      Unser allererster Kater wurde auch überfahren und meine Mädels sind deshalb auch Wohnungskatzen geworden - wir wohnen an einer Hauptstraße UND in der Nähe von Bahngleisen...

      Löschen
  3. eine schöne Tasche ist dir gelungen. Stoff vom Schweden hab ich auch noch ausreichend. Vielleicht....
    Danke für deinen Buchtipp (Nachttisch). Bin ein absoluter Krimifan, und den kenne ich noch nicht. Hört sich spannend an. Gleich in der StaBi vorgemerkt.
    Schönen Gruß

    Che Vaux

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke,

    die Origami Tasche sieht ja echt lustig aus. Das habe ich noch nícht gesehen aber am Sonntag ist bei uns Stoffmarkt und da werd ich gleich mal schauen ob ich nicht das passende Stöffchen finde.

    Viele liebe Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. ein (weiterer) perfekter Stoff für eine OMB! :o) sie sieht soo schön und fröhlich aus!
    leider wohnen wir, gefühlt, viel zu weit weg vom Stofflieferanten ... *schnief*
    liebe Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das ist eine tolle Tasche.
    Der Rest von einer rot-getupften Schwedendecke wartet seit letztem Jahr genau auf diesen Einsatz ;0)
    Ganz liebe Grüße und Danke für den Link,
    Doris

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elke,
    Origamitasche? Das lese ich jetzt zum ersten Mal.
    Ich suche ja schon lange nach einem Schnitt für ne Riesenbadetasche.
    Dieses Jahr brauch ich die zwar nicht mehr ;-) ...
    Aber wäre das was für mich?
    GLG
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber auf jeden Fall. Die geht so schnell, das kannst gar nicht glauben. Wenn sie dir doch zu klein ist, dann hast du auf jeden Fall ein super Geschenk für eine Freundin. Und die nächste machst du dann größer ! Badetaschen kann man nie genug haben.
      Schöne Grüße von Elke

      Löschen
  8. Na die ist ja schick geworden. Bin auf die gefütterte Tasche gespannt. Lg Anke

    AntwortenLöschen