Dienstag, 28. Oktober 2014

Mini Bügelbrett

Seid ihr schon dabei, Weihnachtsgeschenke herzustellen ?

Ich nähe gerade ein paar Kleinigkeiten bereits für Weihnachten und dabei bin ich ständig genervt,
wenn ich mein Bügelbrett umbauen muß. Von einem Zimmer ins andere. Vom Bügelzimmer (in dem natürlich der Fernseher steht) ins Nähzimmer, in dem der praktische Tisch steht.

Beim surfen durch das Bloggerland habe ich mal ein Mini Bügelbrett gesehen. Und so eins mußte jetzt endlich mal her. Kein allzu großes sollte es sein, genau auf den Tisch muß es passen und jederzeit mitnahmebereit sein.


Also habe ich mir im Keller (der unerschöpflich zu sein scheint) ein passendes Brett gesucht.
Auf das Brett habe ich mir einfach Volumenvlies gespannt und darüber dann festen Stoff
getackert. Ging super easy und ist echt der Hit !

Man kann kleine Bügelbretter im Baumarkt auch kaufen. Diese erinnern von der Größe und Beschaffenheit her an ein kleines Surfbrett. Doch der Preis hat mich abgeschreckt und es sah etwas instabil und rutschig aus. Vielleicht gut geeignet für Camper u.ä.  Auch war es mir sogar noch zu groß. Ich brauche es hauptsächlich nur für kleine Stoffstückchen die bei nähen von Täschchen anfallen und so.


Ich finde das eine super Idee zum Nachmachen ! So kann man sogar sein eigenes Bügelbrettchen zum Nähabend zu Freundinnen mitnehmen !

Das Brett sollte wenn möglich, nicht beschichtet sein, da die Hitze vom Bügeln die Beschichtung wellen und abplatzen lässt. Aber das versteht sich ja von selbst.
Der Stoff zum Bespannen stammt wieder mal von I*ea und ist so schön fest und
stabil. Einfach klasse geeignet dafür.

Viel Spaß beim nachmachen und raus mit dem Tacker !

Dieser Post darf mal wieder dabei sein bei CREADIENSTAG heute.

Herbstliche Grüße von








Kommentare:

  1. Das Finde ich eine ganz tolle Idee! Ich hab so ähnliche Bretter schon bei Quiltvideos auf youtube gesehen. Kam mir sehr praktisch vor weil man so ein Brett ganz nahe bei sich neben die Nähma legen kann.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja genial, auf so eine Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Das werde ich mir auch machen, ich benutze bis jetzt mein Ärmelbrett, das ist aber auch etwas wackelig. Und ein passendes Stück Holz wird sich bei uns im Keller auch finden.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Idee, die du super umgesetzt hast. Dein neues Teil ist sehr praktisch und auch sehr schön aus!
    Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!!! Du kommst ja auf dolle Ideen. ich bau auch immer um.....
    Schöne Woche.
    Dekofreudige Grüße von Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke,
    das ist ja eine tolle Idee!
    ich bügle oft morgens noch mal schnell die Ärmel der bluse, oder so.
    Immer auf einem Handtuch, weil ich des große Brett nicht vorkamen will.
    Das wäre ja dann auch nicht mehr nötig. Vielen dank für den Tipp.
    Lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Hey.. darauf bin ich noch gar nicht gekommen. Ich brauch auch so ein kleines Brettchen, um mal schnell eine Nahtzugabe umzubügeln. Da werd ich gleich morgen in unserem Kramfach gucken... aber ich denke, da sind genug Brettchen da. Vielen lieben Dank für diesen Tipp.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elke,
    das ist eine wunderbare Idee! Das bügeln empfinde ich auch immer als richtig mühsam, woran nicht zuletzt das Auf- und Abbauen des Bügelladens schuld ist. ;) Dieses kleine Brett würd mich bestimmt öfter motivieren :)
    Alles Liebe, Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Idee und wir haben das gleiche Bügeleisen. Schön hast du es hier

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen