Donnerstag, 5. Februar 2015

Lavendeldruck

Ich brauchte unbedingt Labels zum Aufnähen und hatte wieder mal keine.
Der Weg in die Stadt war mir zu beschwerlich und wegen solcher Kleinigkeiten verfahre ich ja wohl kein Benzin - nee nee !

Da habe ich mich einfach mal im Netz schlau gemacht. Ja und Lavendelöl hatte ich zuhause. Also ran an den Kopierer und schnell ein paar Wörter gedruckt.


Und was soll ich sagen, es hat prima funktioniert. Der Text muß natürlich seitenverkehrt gedruckt sein, vergesst das bitte nicht. Man legt also die Laserkopie einfach auf den Stoff und bepinselt ihn mit etwas Lavendelöl. Ein paar Minuten habe ich es einwirken lassen und dann mit einem Löffel das Motiv oder den Text aufgerubbelt. Das ging wie mit einem Abziehbildchen. Es hat zwar ein ganzes Weilchen gedauert und ich mußte schon feste drücken, aber es ging.

Auch ist der Schriftzug auf feiner gewebtem Stoff viel besser geworden als auf dem groben. Aber das hängt davon ab, wie filigran das Motiv ist.
Wer es genauer wissen möchte, HIER habe ich es gefunden.


Von hinten sehen meine kleinen selbstgenähten Labels dann so aus. Damit ich sie wenden konnte, mußte ich sie einschneiden. Das sieht man aber nach dem Aufnähen nicht mehr.

Das war natürlich erst einmal eine Testreihe, bevor ich mich an größere wage. Jedes Label hat etwa eine Größe von 5 cm x 3 cm und ist prima geeignet zum Aufnähen auf eine Tasche oder so.


Ich finde das Ergebnis wirklich toll. 
Meinen Labels sind jetzt keine Grenzen mehr gesetzt und ich kann sie alle individuell gestalten.

Ab damit zu RUMS.






Kommentare:

  1. Hallo Elke,
    ich finde den Lavendeldruck total aufregend und muss ihn unbedingt baldigst auch ausprobieren.

    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde auch gerne Lavendeldruck ausprobieren, habe aber keinen Laserdrucker. Ich mag nicht erst ins Copyshop laufen^^ Manchmal überwiegt die Faulheit. Deine Idee damit Label zu bedrucken finde ich sehr kreativ und gelungen!
    LG Krumm und Schepp

    AntwortenLöschen
  3. ...macht süchtig gell!
    Das mit den Labels ist ja auch eine ganz tolle Idee - allerdings würde ich sie nicht doppelt nähen, sondern nur die Kanten umnähen.
    Sei lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Lavendeldruck hab ich schon oft gesehen, dachte aber er sei nur für Bilder etc. Das er nich so hübsch und praktisch sein kann hätte ich mir gar nicht vorstellen können. Du schaffst es immer wieder etwas ganz besonderes zu machen.....und uns damit abzustecken. .... zumindest mich. Die Lable sehen soooo cool aus!!
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Elke
    Vielen Dank für deinen netten Kommentar bei mir. Jetzt werde ich auch mal bei dir stöbern gehen, denn dein Blog blieb mir bis anhin verborgen;-).
    Schönes Wochenende, liebe Grüsse
    Nadia

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Elke!!!!
    Da hast du ja unendliche Möglichkeiten. Wirklich toll. Und ich habe keinen Lasedrucker. Schade!!!
    Dekofreudige Grüße von Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elke!
    Deine Labels sind toll geworden! Man muss sich nur zu helfen wissen!
    Schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elke,
    das ist eine tolle Idee! Ich hatte auch irgendwas über Lavendeldruck gelesen, das war aber gleich wieder in Vergessenheit geraten. Auf den Gedanken, das für selbstgestalteze Labels zu nutzen, bin ich nicht gekommen. Das werde ich ausprobieren :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen