Montag, 9. Februar 2015

Lunchbag mit Label

Ich wollte euch noch zeigen, für was ich überhaupt so dringend meine mit Lavendelöl selbstgemachten Labels gebraucht habe vom letzten Post.

Ich habe einen Lunchbag genäht aus Wachsstoff.


Geschlossen wird er mit Klettband.
Verziert habe ich ihn mit einer Borte und mit dem entsprechenden Label.



Er kann natürlich für "was auch immer"  benutzt werden. Auch als Kosmetiktasche oder für 
den nassen Bikini nach dem Schwimmen ;o))


Das Futter besteht aus etwas weicherem und hochwertigerem Wachstuch. Es werden also zwei identische Beutel genäht, mit einer Wendeöffnung auf einer Seite des Innenfutters. Man steckt sie rechts auf rechts ineinander und näht sie dann über den oberen Rand zusammen. Nun können sie gewendet werden, die Wendeöffnung wird geschlossen und der obere Rand nochmals knappkantig abgesteppt. Fertig ist der Lunchbag.





Kommentare:

  1. Schöne Idee

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  2. Toll und stylisch... so kann die Pause nochmal so schön sein :)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  3. Eine ganz tolle Idee schaut super aus.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön! Sieht eindeutig besser aus, als die Plastikdosen, die ich immer mitnehme :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen