Dienstag, 24. November 2015

Stulpen, ganz ausgefuchste !

Schönen Dienstag meine lieben Leserinnen !

Ich habe bei einer ganz fleißigen Strickerin, nämlich auf dem Blog von Strickliesel1901
ganz ausgefuchste Stulpen gesehen und mich sofort in sie verguckt. Genau die mußte ich haben und so ist mein erstes Paar "Holimolis" entstanden.


Ich kann gar nicht sagen, wie die Wolle heißt, denn ich habe einfach Reste aus meinem Vorrat verstrickt.

Die freie Anleitung von Dagmar Reinschmidt findet ihr Hier.
Gestrickt habe ich sie mit Nadelspiel Nr. 3 und 35 Maschen dafür angeschlagen.
Sie passen mir zwar, doch sind sie etwas eng geworden. Deshalb würde ich dazu raten, mit Nadeln Nr. 3,5 zu stricken.

Sie werden von oben her angefangen und für den Daumen werden Maschen aufgenommen und danach langsam wieder abgenommen. Ein bischen kniffelig war es, Fehler zu beheben, da ja mit zwei verschiedenen Farben gestrickt wird.

Wer genau hinschaut, kann meinen Riesenpatzer sehen bei der rechten Stulpe. Komisch, ich habe keine Masche vermisst und nun ist da so eine Lücke. Tja, abgekettet war schon und ich wollte einfach nicht mehr auftrennen. So sind es nun eben Stulpen mit kleinem Makel. Sieht ja eh keiner unter dem Jackenärmel.

Auf jeden Fall ist es eine ganz tolle Resteverwertung und sie sehen ganz ausgefuchst aus !


Es hat mir echt Spaß gemacht sie zu stricken. Ich liebe Herausforderungen ! Und sicher mache ich nochmal welche, sobald wieder ein paar Reste hübsch zusammen passen.

Bedanken möchte ich mich auch bei der lieben Strickliesel, die mir so nett weitergeholfen hat. Es ist doch toll, wenn Strickerinnen zusammenhalten. Es hat mich echt gefreut.

Bis zum nächsten Mal...... Eure


Verlinkt diesmal mit DienstagsDinge

Kommentare:

  1. Hallo Elke, hübsch sind sie geworden und halten durch das Muster schön warm!!
    Mein erstes Paar habe ich auch mit 3er Nadeln gestrickt. Die passen nun der Enkelin.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Elke
    Ich bewundere ganz ehrlich alle, die so stricken können. Die Stulpen sind dir geglückt und sie sehen so richtig kuschlig aus.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Elke,
    Das ist ja ein tolles Muster! Danke für den Hinweis, ich hab es mir gerade herunter geladen :)
    Und Deine zarte kuschelige Grau-Rosa- Version finde ich superschön!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  4. ...schaut sooo super aus, ich bin grad an Fäustlingen, aber dan, .... :O)
    Sei lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Elke,
    ich finde deine Stulpen sehen super und schön warm aus!
    Und der kleine Patzer ist kein Makel sondern ein Wiedererkennungszeichen. ;)
    Liebe Grüße
    Kathy

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen wirklich klasse aus und den Makel hätte ich gar nicht gesehen. Danke für den Tipp. Du hast am Samstag sicherlich ganz viel eingekauft und viele Ideen mitgebracht. Bei mir hat es nicht geklappt - war gesundheitlich nicht auf der Höhe. Ich hoffe darauf, dass es im Frühling besser ist :)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Elke,
    das ist mal eine tolle Resteverwertung, die gar nicht als solche zu erkennen ist. Die Stulpen sind wunderschön geworden und gefallen mir richtig gut.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elke,

    die "Ausgefuchsten" gefallen mir sehr :-)). Ein tolles Muster ist das und den Fehler, den sieht man doch gar nicht wirklich wenn man nicht mit der Nase darauf gestoßen wird. Ich wünsche DIr ein schönes erstes Adventswochenende.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen