Samstag, 27. August 2016

Beutel statt Tüte

Zurück aus dem Sommerurlaub bin ich. Und untätig war ich auch nicht. Also gibt es zur Abwechslung mal was






Und zwar bin ich schon jahrelang ein vehementer Verfechter von "Beutel statt Tüte". Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann ich mal eine Tüte benutzt habe. Gekauft hab ich mir noch nie eine an der Supermarktkasse. Lieber schlepp ichs mit der Hand heim. Das macht man eh nur einmal, dann denkt man einfach immer dran, eine mitzunehmen.

Es war Zeit, mir mal eine Neue zu nähen:


Die Tasche ist so ähnlich wie eine Charlie bag. Doch nachdem der Schnitt von der Charlie kostenpflichtig ist, hab ich mir eben was anderes in den Weiten des Internets zusammengesucht.


Innen sauber gefüttert und der Einkauf kann losgehen. Ich bin schon oft damit Semmel holen gegangen und kann nur sagen, daß dies eine perfekte Größe ist. Auch die Henkel sind genau richtig von der Länge her. Kurz gesagt, ich liiiiiebe sie.
Sie näht sich sehr schnell, da ich keine Vliesverstärkung verwendet habe. Geht echt auch so.

Und damit mach ich nun mit bei der Linkparty von Jakaster "Beutel statt Tüte", bei der ihr die vielen anderen Beutel anschauen könnt.

Und ohne meine Strickerei kann ich nicht mal im Sommer sein. Also habe ich mich aufgerafft und gewünschte Socken gestrickt. Warum aufgerafft? Naja, weil der junge Mann sie unbedingt in einfarbig schwarz haben wollte. Und das ließ sich nur bei gutem Licht im Sommer bewältigen.





Ich hab sie jetzt endlich fertig, puh ! So ganz Schwarz konnt ich nicht mit mir vereinbaren, daher der neongrüne dünne Rand. (Den man auf den Bildern gar nicht sehen kann)

Erinnern mich irgendwie an die Strümpfe der Klosterschwestern in meiner Schulzeit, ohjemine!
Ich hoffe der junge Mann liest nicht meinen Blog, schwitz !

Aber so schnell strick ich keine schwarzen Socken mehr, das könnt ihr mir glauben !

Ich habe gerade Quietschbunte auf den Nadeln,"gradmitfleiß !" Wunderschön zu stricken, als würde man in einer Blumenwiese wurschteln.






Kommentare:

  1. Toller Beutel. Ich bin auch immer mit eigenen unterwegs und finde diese sowieso praktischer. Schwarze Socken, ich hasse es ebenfalls, aber manches Mal gehts eben nicht anders. Der Rand ist super und sicher freut sich der junge Mann (selbst wenn er mitliest, denn Humor erkennt er ganz sicher.)

    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. Habe heute schon deine schönen Taschen bewundert. Ganz toll.
      Gruß von Elke

      Löschen
    2. Danke dir. Habe heute schon deine schönen Taschen bewundert. Ganz toll.
      Gruß von Elke

      Löschen
  2. Ein schönes Stöffchen hast Du für die tolle, praktische Tasche gewählt, liebe Elke. Die Charlie bag habe ich vor Jahren genäht, den Schnitt gibt es aber immer noch kostenlos - habe eben nachgeschaut. Ich habe auch immer Stoffbeutel dabei, auch die ganz einfachen, ohne zusätzliches Futter - erfüllen ihren Zweck und sind schnell gewaschen und wieder einsatzbereit.
    Ah, das grüne Rändchen habe ich gleich gesehen und finde es super. Solch schwarzer Socken sehen schon klasse aus, aber das Stricken ist schon anstrengend in dieser Farbe.
    Ja, an die Klosterschule habe ich auch so meine Erinnerungen :-)

    Viel Freude beim Vernadeln der Blumenwiese, schönes Wochenende
    und liebe Grüße von Nele

    AntwortenLöschen
  3. Toller Beutel, und schwarze Socken stricken ist ein graus, gut das der neongrüne Rand alles rausreißt.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  4. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Liebe Elke,

    also weißt Du, ich mag Dich so richtig. So ehrlich wie Du immer alle teilhaben läßt an Deinen inneren Regungen, ich bin seelenverwandt mit Dir, leider aber eine andere Generation mit 77 halt schon nicht mehr ganz frisch und hab schon viel Lehrgeld bezahlt im Leben dadurch. Aber....mit den Socken geht es mir wie Dir, für Sohn und Schwiegertochter mit letztem Einsatz schwarze Strümpfe genadelt und Ratz Fatz waren die beiden Katzen zu Gange und haben Löcher hineingefresssen. So... Das war's, nie mehr, meine Meierin frißt keine Socken, zur Zeit schmecken Gurken und Nektarinen. Etwas saftiges braucht Kröte eben bei den Temperaturen. Sieh mal bei Kerstin den Post "Tierisches" nach da ist sie im Video nach ihrem Umzug zu sehen, wie sie schlafen geht. Goldig einfach wie die kleinen Strampelbeinchen marschieren.
    Nähen kann ich nicht, aber eine Plastiktüte hab ich auch noch nie gekauft. Da kann ich geizig werden, denn das muß nicht sein. Ich habe zwei große Stofftaschen, eine vom Bio Laden und eine mit blauen Herzen von Edeka. Pasta!
    Bunte Socken, ach wie wunderschön, ich liebe sie, am besten "wild" und bunt, Streifen nicht so gerne, das wiederholt sich immer. 😩 wie langweilig. Regia VIVA Color in rot-orange-dunkel-lila Tönen sind zur Zeit in Arbeit. Allerdings Füße dafür sind noch nicht vorhanden, keine Vorbestellung da. Den Mann namens Ove hab ich mir gegönnt und manches mach ich auch, wir haben ebenfalls ein Reiheneckhaus. Oh, schäm... 😴 Laß Dir allerliebste Socken-Beutel-Krötengrüße da und mit einer Empfehlung an Mampfi 🐢 bin ich die Helga

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Tasche hast Du gewerkelt.Schwarz zu stricken ist eine Strafe.
    Liebe Grüße,Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. ich mag beutel auch viel lieber als tüten. einfach wunderbar dein neuer. Gefällt mir sehr gut. ich kann auch nicht ohne strickzeug sein :)
    Liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen