Dienstag, 27. September 2016

Ein neues Sockenbuch

Die Zeit verrinnt nur so. Ich komme gar nicht mehr so richtig zum bloggen. Schade eigentlich, denn es gäbe viel zu sehen und zu lesen bei euren Blogs. Auch ändert sich bei Blogspot so viel, ich komme gar nicht mehr hinterher, mich schlau zu machen. Ich hoffe, ich verpasse nichts. Dann kommt noch das herrliche Herbstwetter dazu und stricken will ich ja auch noch.....

Also heute zeige ich euch mein neues Sockenbuch. Und natürlich gleich mal vorab die Socken, die ich daraus gerade gestrickt habe.


Das Muster kommt von diesem Buch hier:


Es ist einfach super schön. Besonders haben mir ja die Modelle gefallen und deshalb ist es in meinen Einkaufskorb gehüpft.
Und was soll ich sagen, ich werde sie ALLE stricken. Wenn ich dann mal Zeit habe.

Einen Blick ins Buch lass ich euch schon mal werfen.




Es ist sehr ansprechend aufgebaut. Erst wird das Grundwissen vermittelt und die gängigen Fersenarten gezeigt. Aber dann kommen die Modelle.


So schön sonnengelb. Und das Muster ist einfach. Die mach ich mir auf jeden Fall.

Die hellgrünen heißen Caipirinha-Socken und ich habe sie bereits gestrickt und euch in einem früheren Post gezeigt.

Ich finde unifarbene Socken sowieso am Schönsten. Das Muster kommt perfekt zur Geltung. Dunkles Grün ist auch mal was tolles.


So und diese Männersocken habe ich gerade FERTIG bekommen.




Schön zart und edel sehen sie aus. Wer sie bekommt von meinen Männern weiß ich noch nicht. Erst mal werden sie in meiner Sockenschachtel gehütet. Diesmal habe ich wieder die dreiteilige Käppchenferse gestrickt. Ich mußte direkt nachsehen, konnte es nicht mehr auswendig.

Habts fein meine Lieben und genießt mir die schönen Sonnenstrahlen. Viele Grüße von




Kommentare:

  1. Sehr schön die Socken, für meine Männer aber zu Babyblau:-)) Wenn Du alle Stricken willst hast Du ja den Winter über gut zu tun.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  2. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Huhu liebe Elke,

    ich komm gleich rüber zu Dir und bring was zu naschen mit. Dann schauen wir Dein Sockenbilderbuch durch und lassen unsere Nadeln fliegen. Hach, wär das schön, wenn nicht das bißchen Haushalt wäre, was uns immer ausbremst.
    Furchtbar diese unliebsamen Arbeiten die sich einem da förmlich immer aufdrängen.
    Ich mag es eher bunt, die Einfarbigen zu stricken liegt mir nicht so. Also träumen wir weiter vom Sockenstricken, die Nacht ist ja lang genug. 🌛 🌟 Liebe Grüße von der Helga und der Meierin, die schon sehr langsam ihre letzten Runden dreht.

    AntwortenLöschen
  3. die socken sind klasse. ich würde auch viel lieber viel länger lesen und blogrunden drehen und handarbeiten.
    der tag müsste mindestens 30 stunden haben, damit man auch noch genug schlaf abbekommt *lach*.
    das buch macht appetit auf neue sockenmuster ;) schlimm- schlimm.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen