Samstag, 7. Januar 2017

Männer bestricken !

Ein gutes Neues Jahr 2017 wünsche ich allen ! Mit viel Gesundheit und schönen kreativen Stunden !
Wie schön, das Du wieder bei mir liest ! Ich freue mich !

Ich war wieder mal ein wenig am werkeln. In meiner Wollekiste lagen so einige Knäuel schon ewig rum und ich musste sie einfach verarbeiten, bevor ich mir wieder neue Wolle zulege.

Also wurden die Männer hier bestrickt.

Nachdem keiner seinen Kopf für ein Fotoshooting bereitstellen wollte, muß eben die alte Büste herhalten. Nicht, dass sie unansehnlich wären !! 😉

Aus gut abgehangener Wolle "Lana Grossa Big Cool Wool Merino" entstand also diese Mütze
mit dem Namen "Jacques Custeau".  Gestrickt mit Nadel Nr. 4 und 140 Maschen Anschlag.

Die Mütze passt, was bei mir nicht so selbstverständlich ist. Ich hab sie schon ein paarmal ausprobiert und immer war die Maschenanzahl nicht richtig. Nun musste ich also doch eine Maschenprobe vorher stricken und die Maschen berechnen. Das einzige was mich hier stört, und ich bin wirklich ein Pendant, ist, dass die Wolle pillt und das schon beim Stricken. Die fertige Mütze, frisch von den Nadeln gehüpft, sieht also schon etwas getragen aus, finde ich. Die Wollverkäuferin meinte, ich stricke zu fest und mit zu geringer Nadelstärke. Mmmh ? Mal sehen beim nächsten Mal.


Ansonsten ist die Wolle ja schön weich und wärmt auch. Was extrem wichtig ist an diesen Tagen, wir haben an die -14 Grad nachts !

Die Abnahmen sehen auch ganz chic aus, da sie sich so strahlenförmig winden. Ich glaube, Custeau hatte diese Mütze immer in Rot auf, nicht wahr ? Kann mich noch ein wenig an seine Dokumentationen erinnern.

Und dann hab ich noch diese Wolle gefunden. Ich hab sie mal gekauft, da waren meine Jungs noch im Kindergarten und es sollte eine Mütze werde. Mittlerweile haben beide den Führerschein.
Aus Lana grossa Bingo Print, Nadel Nr. 5 und 88 Maschen ist dieser Halswärmer entstanden.
Muster: 1. Runde: re
             2. Runde: 2 re 2 li
Wollverbrauch: 2 Knäuel á 50 g mit je 80 m LL, bis zum Ende !

Und so schlecht sieht er gar nicht aus. Genau die richtige Männermusterung. Er wird schon getragen.

Wenigstens sind jetzt 4 Knäuel weniger in meiner Wollbox. Man müsste viel öfter mal seinen alten Vorrat aufbrauchen.

Mein Vorsatz fürs neue Jahr lautet also: Stashabbau ! Aber so einfach ist das nicht, das wisst ihr ja sicher !

Viele liebe Grüße von

Kommentare:

  1. Beide Sachen sehen toll aus... Liebe Grüsse Christa

    AntwortenLöschen
  2. ... ja, Mütze darf ich auch, nur keine Pullis, lach!
    Ich finde deine Sachen total cool.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. das ist ein guter vorsatz. den habe ich ebenfalls :). Die mütze finde ich super, auch wenn sie schon getragen aussieht. ich stricke auch ziemlich fest und nehme von vornherein immer eine nadelstärke mehr. dann muss ich zwar meine maschenzahlen immer berechnen, aber für das ergebnis lohnt es sich.
    liebe grüße und ein gutes neues jahr
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn bei der Wolle z.b. nur bis 4 angegeben ist, dann nehme ich oft eine 4,5. Das reicht schon aus. Leierig wird es dann nicht. Nur wenn ich dann noch größere verwende.
      LG Gusta

      Löschen
    2. Okay, danke dir für die schnelle Antwort. Ich habe schon wieder eine Mütze angeschlagen und geh auf größere nadeln.
      LG von Elke

      Löschen
  4. Wie toll!!!!! Ich habe schon so viele Mützen angefangen und wieder aufgeribbelt......Keine passte so richtig, und ich seh so dooooof damit aus. Also dann doch lieber Topflappen. Aber meine Wollkiste muss auch mal verbraucht werden, ich arbeite dran.
    Hab ein schönes Wochenende.
    Dekofreudige Grüße von Andrea

    AntwortenLöschen