Donnerstag, 12. Januar 2017

Mütze und Socken für den Mann

Weiter gehts mit meinen Männerstrickereien.

Diesmal habe ich wieder mal einen "Christians hat" gestrickt. Und nach vorheriger Maschenprobe hat er dem richtigen Kopf gepasst.


Diesmal habe ich ihn eine ganze Nadelstärke größer gestrickt und sagenhafte 140 Ma angeschlagen.
Den Bund also mit Nadel Nr. 4 gestrickt und weiter dann mit Nadel Nr. 5.

Diesmal passt die Mütze. Ich habe auch noch eine in klitzeklein zu Hause rumliegen und eine in megakurz, quasi mit freien Ohren 😊. Irgendwie ist das passgenaue Mützenstricken nicht so meins.
Aber ich geb nicht auf. Da kommt noch so einiges auf meine Familie zu.
Die Abnahmen werden ganz hübsch bei dieser Mütze. Sie ist eine kostenfreie Anleitung auf Ravelry und zu finden unter "Christians hat" sowie auch unter meinen Projekten verlinkt. Ihr findet mich bei Ravelry unter elkesmischung.

Und obwohl ich also mehr Maschen angeschlagen und eine ganze Nadelstärke größer gestrickt habe, finde ich, daß die Wolle pillt. Die werd ich jetzt nicht mehr zum Mützen stricken hernehmen, sorry.

Auch Socken habe ich wieder fertig bekommen. Für den Mann NR ONE.

Das Muster nennt sich "Ankerketten" und ist eine leichte Verzopfung. Freie Anleitung auf Ravelry.
Wolle: Regia Schachenmayr Arne&Carlos

Zum Beweis eine Großaufnahme. Es sind tatsächlich Ankerketten drauf, die Wolle schluckt komplett das Muster.

Ich mach auch wieder mit bei der Gruppe Sockenstrickereien auf Ravelry und dem KAL Jan.-März mit Zopfmustersocken. Die Socken heißen diesmal "Drachenzopf". Ich hab aber gerade mal angefangen und kämpfe wieder mal mit dem Verzopfen ohne Hilfsnadel. Also irgendwie bin ich da total "der Depp". Bis ich das wieder auswendig kann, manno, ich werd´ alt. Aber ich berichte euch vom Ergebnis.

So nun dreh ich mal wieder eine kleine Blogrunde... Bis bald und winke winke von 👇





Kommentare:

  1. Hallo Elke,
    die Mütze sieht richtig toll aus. Vor allem das Muster kommt trotz der dunklen Wolle klasse zur Geltung. Da bekomme ich richtig Lust, für meinen Mann auch mal eine Kopfbedeckung zu stricken.
    Viele Grüße von
    Susanne (Josumis Lop)

    AntwortenLöschen
  2. ...richtig fesches Exemplar, ist dir da von der Nadel gehüpft und bei der Witterung bestimmt gut zu gebrauchen, Mütze wie Socken ! :O)
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Elke,
    erstmal ein dickes Kompliment, die Mütze schaut toll aus. Und dann muss ich gestehen, dass ich aus genau diesem Grund noch keine Mütze gestrickt habe. Die müsste ich bestimmt dreimal auftrennen und dazu habe ich überhaupt keine Lust.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Sachen hast Du gestrickt. Schade wenn die Wolle pillt, ist wohl kurzfasrig gedrillt. Bei Mützenpassform habe ich auch gerade eine zu groß und eine recht eng gestrickt, jetzt noch eine dazwischen, dann passt es.
    Bei Strümpfen verwende ich auch gerne kleine Muster, das erleichtert das Reihen zählen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  5. Mützen sind immer so ne Sache - wie auch Socken. Nach manchen Anleitungen wird es einfach zu klein oder zu groß.
    Ich hab das Mützenstricken ebenfalls aufgegeben. Allerdings müsste so eine Mütze doch auch verkehrt herum, also von oben zu stricken sein. dann kann man sie anpassen *grübel*

    Auf jeden fall sehen mütze und socken super aus. so bunte wolle schluckt manchmal. ich hab grad einfarbige auf den nadeln und da seh ich trotzdem ein muster nicht richtig - da wär wild gemusterte besser gewesen.
    wie man macht ists verkehrt *lach*
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen