Montag, 6. März 2017

Nadeln brauchen Kissen

Kleinigkeiten nähe ich furchtbar gerne. Oft nur, um sie einfach mal auszuprobieren.
So wie dieses süße Nadelkissen mit dem Windrad oben drauf. Ich fand das einfach nur total hübsch als ich es im Netz gefunden hab.


Ok, das ist wohl etwas das die Welt nicht braucht, aber ich liebe so was!
Und Resteverwertung ist es obendrein, also doch irgendwie nützlich.

In die Mitte hab ich hier eine kleine Perle gestickt. Bei den beiden anderen sind es Pailetten.


Ich hab sie gleich mal als Mitbringsel an liebe Freundinnen verschenkt, die beide übrigens echt toll sind !
Genäht sind sie wirklich schnell, wenn man alles erst mal sauber zugeschnitten hat. Und da ich nun stolze Besitzerin einer Schneidematte und eines Rollschneiders mit Lineal bin, ging das wirklich mühelos und genau. So konnten meine Neuerwerbungen gleich mal ausprobiert werden und ich bin begeistert. Meine Schneidematte ist auch total riesig in der Größe A1.

Und so kleine neue Nadelkissen kann wohl doch jede Frau gebrauchen, oder ? Also werde ich mir einen kleinen Vorrat anlegen, damit ich immer was zum Mitbringen habe. Wenn ihr sie nachnähen wollt, kann ich euch gerne den Link zur Seite von Allie and me design geben. Klick mich

Viel Spaß beim Werkeln wünscht euch






Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke,

    ich finde diese Patchworknadelkissen ganz entzückend!! Ich bin doch eh gerade auf den Geschmack gekommen und habe mir auch eine riesige Schneidematte und die passenden Lineale gekauft und nähe gerade eine Quiltdecke. So ein Minipatchworkprojekt muss ich auch unbedingt noch machen.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Cool!!!
    Die kleinen Nadelkissen sehen einfach toll aus.
    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen